banner1200x225

 

Willkommen bei den Forschungswelten 2018!

Vom 19.-20. April 2018 findet an der FHS St. Gallen der 9. internationale wissenschaftliche Kongress für Pflegeforschung - Forschungswelten - statt. Die diesjährige Veranstaltung steht unter dem Titel "Vielfalt leben - Offenheit erhalten. Multiperspektivität und Interdisziplinarität in Pflege - Praxis - Wissenschaft": Der Begriff Interdisziplinarität scheint auf den ersten Blick abgegriffen zu sein, dennoch ist er für die Pflegepraxis sowie -wissenschaft insbesondere in methodischen/methodologischen Fragen wesentlicher Bestandteil in der aktuellen Auseinandersetzung. Multiperspektivität, Interdisziplinarität und Transdisziplinarität werden zunehmend – auch von gesetzlicher Seite – von den Pflege- und Gesundheitsberufe gefordert. Differenzierung und Komplexität werden sich dadurch erhöhen. Um nicht auf der appellativen Ebene zu verbleiben, sind zahlreiche offene Fragen zu klären:

Welche Effekte zeigen sich durch die Entwicklung neuer Berufsbilder? Wie geht man mit Heterogenität um? Was wird unter den Begriffen „Multiperspektivität“ und „Inter-, Intra- und Transdisziplinarität, -bzw. professionalität“ überhaupt verstanden? Was bedeutet dies für die Methodendiskussion?

Auch in diesem Jahr ruft der Kongress zur Einreichung von Beiträgen im Rahmen des Call for Abstracts auf. Einreichungen sind bis zum 20.10.2017 ausschließlich online möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Call for Abstracts".

Wir freuen uns, wenn Sie einen Beitrag einreichen!

 

Für den wissenschaftlichen Beirat,

Univ.-Prof. Dr. Hermann Brandenburg, D-Vallendar | Prof. Dr. André Fringer, CH-St. Gallen | Prof. Dr. Birgit Vosseler, CH-St. Gallen | Univ.-Prof. Dr. Elfriede Fritz, A-Hall in Tirol | Dr. Heike Geschwindner, CH-Zürich | Univ.-Prof. Dr. Hanna Mayer, A-Wien Prof. Dr. Herbert Mayer, D-Rheine | Prof. Dr. Bernd Reuschenbach, D-München

 

Andreas Lauterbach

3500€ Preisgeld3500€ Preisgeld
Weitere Infos

Forschungswelten 2018

Weitere Infos

 

Newsletter

captcha 

Bisherige forschungswelten-Kongresse

Bisherige Forschungswelten-Kongresse

2017: Universität Trier | 2015: KSFH München | 2014: PTHV Vallendar | 2013: UMIT Hall | 2007: Uni Witten/Herdecke | 2006: UMIT Hall | 2005: Inselspital Bern | 2004: KSFH Freiburg


Forschungswelten ist der größte deutschsprachige Kongress für Pflege- und Gesundheitsforschung. An zwei Kongresstagen werden neben Vorträgen und Workshops zahlreiche weitere Veranstaltungen angeboten.

Deadlines

Call for Abstracts
bis zum Ende des Call for Abstracts  


bis zum Ende des Best of Bachelor - Best of Master Verfahrens


bis zum Kongress 2018

cfa fw 2018 1


Zum Seitenanfang