cfaminiForschungswelten 2017

2.-3. März 2017

Universität Trier, Deutschland

Innovationen in der Pflege (-forschung)

 Download Call for Abstracts 


 

 

 

Innovationen in der Pflege (-forschung)

Im Gesundheitswesen werden Innovationen in Zeiten hoher wirtschaftliche Dynamiken eine zunehmend wichtigere Rolle zugeschrieben. Innovation kann dabei bedeuten, etwas Bestehendes zu verbessern oder neue Lösungen zu entwickeln. Während Innovationsprozesse in vielen Wirtschafts- und Wissenschaftsbereichen seit langem beforscht und etabliert sind, sind sie in der Pflege und Pflegewissenschaft kaum explizit entwickelt. Innovationen können auf verschiedenen Ebenen betrachtet werden:

Entwicklung von Innovationen: Die Umgebung, in der Innovationen wissenschaftlich entwickelt, eingeführt, evaluiert und verstetigt werden (z.B. innovative Methoden oder Forschungs- und Entwicklungsprozesse, Förderung von Innovationspotentialen sowie Innovationsmanagement) 

Akteure des Innovationsprozesses: Die Rollen von Pflegepraxis und Pflegenden im Innovationsprozess (z.B. Praxis vs. Wissenschaft, Was kann Pflegepraxis zur Innovation beitragen? Was sind brachliegende Innovationspotentiale? Was ist innovativ an der eigenen Arbeit?)

Gegenstand von Innovationen: Die Innovation als Solche (z.B. ethische Dimension von Innovationen, Was bedeutet Innovation? Was macht Ori- ginalität aus? Was ergibt sich als Konsequenz von Innovation? Welche Rolle spielt die gesundheitspolitische Debatte?)

Der 8. wissenschaftliche Kongress Forschungswelten möchte dazu beitragen, sowohl den Umgang mit Innovationen als auch die Innovationslandschaft in der Pflege zu kartieren und zu dokumentieren. 

 

 sp2017

 

Highlights 2017:

Best of bachelor - best of master: Der Kongress Forschungswelten schreibt für 2017 den Preis "Best of bachelor - best of master" aus. Er ist mit einem Preisgeld von 1000.- € sowie einer Einladung an den Kongress nach Trier verbunden. Weitere Informationen hier.

Posterpreis 2017: Alle eingereichten Poster nehmen an der Posterbegehung mit Vergabe des Posterpreises 2017 teil.

 

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung an den Forschungswelten 2017!

Unterschrift

Dr. Andreas Lauterbach
Forschungswelten 2017

 

 

Medienpartner

 

Pflegewissenschaft

Zeitschrift für Pflege, Pflegeforschung, Pflegepraxis und Pflegemanagement

Pflegewissenschaft ist die internationale, peer-reviewte Fachzeitschrift für alle Berufe der Pflege. Pflegewissenschaft richtet sich an alle Akteure in der Pflege, insbesondere an Pflegewissenschaftler/-innen, Lehrer/-innen, engagierte Praktiker/-innen und das Pflegemanagement.


Pflegewissenschaft erscheint monatlich um Umfang von 64 Seiten als Print- und Online-Ausgabe. Im Artikelarchiv finden Sie alle Beiträge, beginnend mit der Erstausgabe 12-1998 im Volltext zum Download.  Pflegewissenschaft ist in EBSCOhost, CINAHL, GeroLit, CareLit und CC MED – Current Contents Medizin verschlagwortet. Beiträge werden der VG Wort gemeldet.

Weitere Informationen: www.pflege-wissenschaft.info

 
 

Newsletter

Bisherige Forschungswelten-Kongresse

2015: KSFH München | 2014: PTHV Vallendar | 2013: UMIT Hall | 2007: Uni Witten/Herdecke | 2006: UMIT Hall | 2005: Inselspital Bern | 2004: KSFH Freiburg

Forschungswelten: wissenschaftlicher Kongress für Pflege- und Gesundheitsforschung

Partner 2016

titelpdg215

kittel

 

 

Zum Seitenanfang